Tag Archives: Training

Von Käpt´n Blauzahn, Ameisen und Apple

Datenbasierte Leistungsdiagnostik war einst Kader-Athleten vorbehalten. Durch die zunehmende Verbreitung leistungsfähiger Elektronik im Alltag wird Messen, Steuern und Regeln auch für Privatleute und Hobbysportler interessant. Wenn Jogger, Wochenendbiker und Hobbykicker wissen wollen, was sie drauf haben (und was nicht), hilft ihnen allerlei Spielerei von Sportartikelherstellern dabei. Mittlerweile sind Markt und Technik etwas unübersichtlich geworden, daher heute eine technische Momentaufnahme, mit speziellem Blick auf das neue iPhone 5 von Apple und passender Hardwear zur Herzfrequenzmessung für Läuferinnen und Läufer.


Continue reading

10 Tipps für Einsteiger

Um Ostern begrüßte ich beruflich zwei Wochen lang Superschüler- praktikant© Christos (!) im Büro. Geistesgegenwärtig kamen unser Gespräch griechisch-unorthodox schnell auch auf´s Thema Laufen. In seiner Freizeit schraubt er erfolgreich am eigenen Youtube-Kanal inklusive Tutorials zu Computerproblemen. Lösungen für Läuferfragen liefere ich lieber zum Lesen, und in dieser Form begegne ich auch Christos Wunsch nach den besten Tipps für Einsteiger.

Eine Hauptrolle spielt darin das neue Laufequipment von Brooks. Bindeglied zwischen angenehm und nützlich, da über Ostern Tod und Auferstehung auch sportlich Thema waren. Maßgeblich das Motivationsloch nach dem furiosem Venlo-Halbmarathon ließen Lust und Laune am Laufen leicht lahmen. Doch immer motivierend: Die Hard- und Softwear von Brooks. Frische, frühlingshafte Leuchtfarben machen einfach Laune, und so fand ich beim Waldlauf wieder Freude am Fahrspiel.

Continue reading

Köln-Marathon 2010

Nur dreimal wurde der Köln-Marathon in seinen 14 Jahren bislang von Regen verschont – der 03. Oktober 2010 war einer dieser Tage. Der Lauf ist mittlerweile eine der größten Sportveranstaltungen Deutschlands, etwa 25.000 Läufer, Skater und Handbiker waren auch diesmal wieder am Start. Beim Vollmarathon starteten rund 6.000 Läufer. Zum ausführlichen Bericht hier klicken.

Continue reading

Lauf(eu)stress

Das Marathontraining, 4 x die Woche, schlägt so langsam in (Eu)Stress um. Weniger wegen des Wollens – Kraft und Freude sind ungebrochen. Doch die Laufeinheiten werden länger, die Intensität höher:

Heraus stachen da vergangene Woche 12 x 200 m  Intervalltraining im WKA-Tempo (=gefühlte Mach2), unterbrochen durch je 100 Meter Trabpause. In der Gruppe ist das trotz aller Anstrengungen sehr spaßig – Überholen ist schön, die (erfolglose) Hatz auf Führende ebenso – beinahe Wettkampffeeling! Was man von den anschliessenden 2 Stunden regenerativen Dauerlauf nicht behaupten kann. Es ist aber mal eine Erfahrung, im Hellen loszulaufen, die Dämmerung voll mitzunehmen, und im Dunklen zurückzukehren. Was bei den langen REG-Läufen bislang stets irritiert, ist das gewollt langsame Tempo. Falls ihr also mal Läufer seht, die so durch die Gegend idlen: Die müssen.
Continue reading

8 Kilometer kalt, klar, schnell

Gestern Abend wieder ein Lauf mittlerer Distanz von 8 Kilometern. Am Abend kam kurz die Sonne durch, gegen 18 Uhr hatte sich auf waldiger Strecke das Thema jedoch bereits wieder erledigt. Kurze Hose, T-Shirt – leichtes Frösteln beim Loslaufen verheißt die richtige Kleidung (aber noch lange nicht die Zustimmung der Trainingskollegen zu diesem Outfit). Nach 2 Kilometern warmgelaufen und Dank (?) der idealen Temperierung war heute ein hohes Tempo machbar. Zusammen mit Holger sind wir dem Rest des Tross ab Mitte des Rückwegs regelrecht davongelaufen. Das ansteigende Tempo sieht man auch gut auf dem Graphen, poe a poe tasteten wir uns an die 12 km/h heran, mit genug Energie für einen längeren Sprint am Ende. Continue reading

Vergleich: Halbmarathon- zu Marathontraining

3-4 Stunden Trainingsaufwand pro Woche sind für engagierte Hobbyläufer ausreichend, um innerhalb von 10 Wochen fit für den Halbmarathon zu sein. Langsame, lockere und zügige Dauerläufe wechseln sich hierbei ab mit Tempoläufen und Invtervalltraining. Intensivste Belastungen vor den eigentlichen 21 Kilometern sind 100 Minuten (langsamer) Dauerlauf oder 10 Kilometer Distanz. Continue reading

Trainingsabschluss: 1/2 Halbmarathon

Ein halber Halbmarathon als Trainingsabschluss für den 2. BERGISCHEN Firmenlauf: Weil Feiertag war, ging´s schon morgens mit der ganzen Laufkursgruppe auf die Sambatrasse, Training unter Realbedingungen. Bergab, bergauf über (sehr) gute 10 Kilometer. Trotz kräftiger Regenschauer und Kühle lag der Puls auf den letzten Kilometern doch über 180, 2-3 % Steigung und 100 Meter Höhenunterschied auf der Trasse (Route)  machen sich eben bemerkbar.  Die Steigung bleibt, das Wetter soll aber besser werden: Für Samstag sind 20° und Sonne bestellt und jetzt auch angekündigt.  Dem Fuss geht´s auch wieder besser, 2 Kilo Arnika (nicht umsonst auch „Berg-Wohlverleih“ genannt) bleiben nicht ohne Effekt. Meine Zielzeit für die 5 Kilometer am Samstag: Unter 25 Minuten.