Tag Archives: Steppenwolf

Bericht zum 5. Sparda-Cross-Triathlon

Drei Stunden und vierunddreißig Minuten. Die gute Nachricht: „Hammer“ gefinished. Nach zwei Jahren „Hämmerchen“ jetzt also die längste Distanz, die der 5. Sparda-Cross-Triathlon bietet. 750 Meter Schwimmen (statt 500), 28 Kilometer MTB  mit rund 800 Höhenmetern (statt 14) und 10 Kilometer Laufen (statt 5). Das ist noch weit weg von der Langdistanz, vom IronMan. Dort ist man 3,5 Kilometer im Wasser unterwegs, 180 Kilometer auf dem Rad, 42,195 auf der Laufstrecke. Mitglieder des Tri-Club haben Erfahrung damit. Es gibt Sportler, die noch einen drauflegen. Doch nicht hier, nicht heute. Und besonders nicht ich.

Continue reading

Orientierungsfahrt Burgholz II

Heute morgen stand zum Frühstück wieder eine Orientierungsfahrt zusammen mit dem Triathlonclub Wuppertal durch den Staatsforst Burgholz auf dem Speiseplan. Heuer startet der Sparda-Crosstriathlon zum vierten Mal – und die Chance auf einen kleinen Ausritt mit den Profis liess ich mir auch diesmal nicht entgehen. Zumal das neue Material getestet werden musste, besser: Der Vergleich zwischen besserem Baumarkt-Bike und vollkommenem Steppenwolf Tundra FS Fully.

Continue reading

Solingen: Adrenalin on demand

Strecke hui, Kette pfui: 40 Kilometer Downhill plus 12 Kilometer Laufen – fehlte eigentlich nur erfrischendes Bad im Irgendwo, dann wäre der Sonntagstriathlon perfekt. Doch da schon der Schweiss in Strömen floss, fehlte bei der Tour nicht viel zum sportlichen Elysium. Ohne Übertreibungen aus der griechischen Mythologie war diese kombinierte Tour der Hammer: Solingen → Wuppertal → Kohlfurth → Papiermühle → Müngstener Brücke → Schloss Burg → Wasserwerke Glüder → Wupperhof. Umstieg auf Laufschuhe. Dann Rüdenstein → Leichlingen. Und zurück. Eine schweisstreibende Tour de force über Stock und Stein. Vorgezogener, verzückender Vatertag via Velo. Adrenalin on demand.

Continue reading

Tundra: Die Welt ist ein Dorf

Am Abend das Steppenwolf Tundra abgeholt. Dafür ins südliche Ruhrgebiet nach Sprockhövel gefahren, rund 40 Kilometer einfache Strecke. Michael, bisheriger Bike-Besitzer, war mir auf Anhieb sympathisch. Der imposanten Fully-Sammlung in der Garage musste ich mit reflexartig hervorgestammelten Satzfragmenten begegnen, die von der zurückliegenden Triathlonpremiere kundtaten. Mein Gegenüber strahlte daraufhin noch mehr als ohnehin schon, und erkundigte sich nach dem Bergischen Hämmerchen „nicht etwa?“. Doch, genau das.

Continue reading

3. Sparda-Bank Crosstriathlon in Wuppertal

Tolle Veranstaltung am 12. September 2010 – mit klasse Stimmung und super Setting zwischen Industrie und Naturarena. Für einen ausführlichen Bericht hier klicken, zur Bildergalerie geht über diesen Link.

Continue reading

„Orientierungsfahrt“ im Burgholz

Wald: Damit verband ich bislang eher Spaziergänge oder Pilzesammeln. Spätestens aber seit Rotkäppchen und dem bösen (Steppen)Wolf hätte ich es besser wissen müssen. Downhill! Singletrail! Zu früher Stunde lud heute der Triathlonclub Wuppertal zur Orientierungsfahrt im Burgholz. Rund 4 Wochen vor dem 3. Sparda Bank Triathlon hiess es „Hals- und Rahmenbruch!“. Um 10:00 Uhr sollte die Fahrt in moderatem Tempo starten… Continue reading