Tag Archives: Schuhe

Der große Brooks-Test

Bei diesem Paket aus Münster staunte ich heute nicht schlecht: Der Inhalt besteht aus präzise passendem Infiniti Tight, Equilibrium LS, Rev LS, Roughe Runner III Short, Infiniti Jacket II, Seamless Headband, Infiniti Low Cut Tab, Tri Suit, T7 Racer- und Ghost 4 Schuhen. Alles von Brooks, dem Laufspezialisten aus Seattle. Brooks: Dankeschön!

Ein ausführliches Update zum Paket, seinem Hintergrund und den Messengers of Run Happy im weiteren Wochenverlauf, dieser erste Eindruck für den Moment. Freut euch in den nächsten Wochen und Monaten über eine Einzelvorstellung des Equipments samt ausführlicher Tests, hier wie im Brooks Testblog. Am Sonntag starte ich direkt mit einem Knaller: Die rot-weissen Renner kommen zur Premiere an die Füße, wenn es von der Pole Position aus mit über 3.100 Läufern auf die 5,5 km des Bergischen Firmenlaufs geht, Run happy!

Heute Abend… (updated)

… steht der Kauf neuer Laufschuhe an und im Anschluss Tempotraining mit der Laufkursgruppe. Update, sobald es gelaufen ist. Meanwhile habe ich hier das Design etwas umgestellt, denn was für Laufschuhe gut ist, kann für Blogs nicht falsch sein: Form folgt Funktion! Und das Layout, das, ich sage es mal so, jetz da wo so ist, ist einfach einfacher und übersichtlicher. Zum Beispiel die Stichwortwolke links (der Tekkie spricht hier auch gern von „tag cloud“ oder Schlimmerem). Jeder Artikel erhält einige passende Stichworte – und die werden links eben angezeigt. Je öfter sie hier vorkommen, um so größer stehts im Wölkchen. Klickt man auf ein Stichwort, erhält man alle verschlagworteten Artikel angezeigt. Bis heute Abend…

Update: Um 15:00 Uhr aus dem Büro, zum Stefan (Laufsport Bunert), Schuhe kaufen. Großes Lob mal an dieser Stelle – ihr seit allesamt nicht nur echte Experten, sondern auch richtig nett! Am Wochenende schaffe ich es vielleicht, hier mal einen längeren Beitrag über den Inhalt der Laufbandanalyse zu schreiben (verblüffendes Verfahren und Ergebnisse!).

Laufbandanalyse bei Laufsport bunertNach fast einer Stunde (!) und der Anprobe (->Laufen) mehrerer Schuhe im Vergleich stand fest: Der addidas Supernova ConceptControl 10 gehört zu mir. Das Training am späteren Abend mit dem Schuh war gleich darauf einfach super. Zwischen den alten Schuhen (viel zu weiche Caterpillar-Turnschuhe) und den neuen liegen Welten. Die Füße werden richtig stabilisiert und gedämpft. Meinem Knie ging es auch gleich viel besser und die Probleme von letzter Woche sind nur noch ein kleines Echo.

Bis dato gibt´s keine Fotos vom Gruppentraining, da ich nicht weiß, wohin mit der Kamera. Auch das Handy bleibt regelmäßig im Auto – man spart Gewicht, wo man kann 😉 Klappt aber nächste Woche bestimmt mal, wenn´s mit den Freunden und Kollegen auf die Aschebahn oder in den Wald geht.