Tag Archives: Freepulse

Kopfhörer im Test

Schadet Musik beim Sport? Neue Experimente zeigen: Klangduschen wirken leistungsfördernd – aber sie führen auch zur Ausschüttung von Stresshormonen. Sportmedizinischen Hintergründen hier.

Experten diskutieren, ob Musik nicht auch Doping ist: Der US-Leichtathletikverband untersagte kürzlich den Einsatz portabler Musikgeräte gänzlich. Unbedarfte Starter bei Marathonveranstaltungen hatten im Rausch der Klänge ihre Vorderleute umgerannt oder, schlimmer noch, sich selbst bis zum Zusammenbruch verausgabt – selbst die New York Times berichtete. Beim London-Marathon wurde ein Verbot zuletzt überlegt, aber keine Sorge: Bei Hobbyläufen wird Musik immer geduldet.

Die Grundsatzfrage „Beats beim Laufen“ ist jedem selbst überlassen und soll heute nicht Thema sein. Wohl aber das für die Beschallung nötige Equipment, die Lieblinge der Lauschmuscheln: Kopfhörer.

Continue reading

Run, Keeper, Free!

Am Wochenende war wenig Gelegenheit zum Laufen, und am heutigen Abend reichte die Energie beim besten Willen für geplante 30 Kilometer Dreiviertelmarathontraining nicht aus. Heute daher mal ein wenig Technikspielerei, wobei ich diese Formulierung angesichts der famosen Features und leichten Handhabung für reichlich untertrieben halten: iPhone 3G ausgeliehen, das kostenlose RunKeeper Free*) drauf installiert, die Kopfhöhrer synchronisiert und mit Bluetooth und GPS losgetrabt. 20 % Restakku reichen (trotz ausgestelltem WLAN) in diesem Setupt nur für rund 25 Minuten. Bei 5 % Restakku der technoiden Testexkursion hab ich sicherheitshalber gespeichert. Eine Lösung für das Batteriedilemma ist a) vorher aufladen, b) einen Dynamo implantieren, c) ein kinetisches Ladegerät oder d) das Mophie Jucie Pack Air. Continue reading