Tag Archives: Eifel

StrongmanRun: Vorschau

Laufen bis um Umfallen – und dann Kriechen: Am kommenden Samstag starten 12.000 Athleten bei der 7. Ausgabe des StrongmanRun, dem weltgrößen Hindernislauf. Sie erwartet eine Strecke von 22 Kilometer, hunderten Höhenmetern und 30 Hindernisse – mitten in der Grünen Hölle des Nürburgrings.

Zwar steckt mir der Düsseldorf-Marathon vom vergangenen Wochenende noch etwas in den Beinen, doch no pain, no gain. Doppelschlag wie im vergangenen Mai, aber diesmal ist das Wetter besser, die Lust noch größer, der Kurs härter, und die Startposition im Vorausblick auf weitestgehend eleminierte Wartezeiten an den Hindernissen wesentlich weiter vorn. Am Ende steht natürlich der Spaß im Vordergrund, die Herausforderung, und der Kampf mit den Elementen. Und der Schwerkraft:

World-Freerun-Champ Jason Paul hat die Strecke bereits getestet, siehe Videos (Score by Deathelectric und Loic Liarted mit Anleihen an DREDD). Okay, über die Hose kann man streiten, persönlich wäre mir das zu lang, zu low, zu viel. Apropos: Am Samstag gibt´s bei Facebook erstmals meine persönliche Zwischenzeiten live von der Strecke (Mika-Timing macht´s möglich), den ganzen Lauf live ab 12:00 Uhr im Internet als Stream, und wie immer im Nachgang einen persönlichen, ausführlichen und bebilderten Berich. Einen luftbebilderten Bericht.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ZNypxb0Pi0E#!]

Strongmanrun Strecke Hindernisse Nürburgring Fotos Bilder Bericht Ergebnisse Parken Anreise Eifel Zeiten Start Alf Dahl Blog Laufen Marathon

StrongmanRun 2012

Weltrekord: Mehr als 12.000 Läuferinnen und Läufer waren gemeldet, 9.294 (rund 77 %) davon haben es bis ins Ziel geschafft. Bei 7° Luft- und 5° Wassertemperatur, Nebel, Regen, Hagel und Wind waren bereits die Rahmenbedingungen hart. Die Hindernisse diesmal noch viel härter: Extrem rutschige, schlammige Pfade, tiefe Gruben, eiskalte Schwimm(!)Becken, turmhohe Barrieren und Feuer, Rauch und Strom. Dazu hunderte Höhenmeter auf kernigen Wiesen, Gesamtdistanz: 20 Kilometer.

Fix und fertig, aber glücklich. Morgens noch Zweifel an der Eifel, da die Beine stark schmerzten. Doch das Vertrauen wurde vom Körper belohnt: Alles hat gut geklappt, am Abend war sogar noch eine kleine private Fußballpartie drin.

Fishermans Friend und Brooks haben den Lauf zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Der Wunsch vieler Teilnehmer nach gesteigerter Härte im Rennen wurde vollends erfüllt. Mehr dürfte in Deutschland (in Verbindung mit einer solchen Teilnehmerzahl) nicht zu machen sein. Auf einer Skala von 0 bis 100 hat sich der Lauf eine glatte 90 verdient, der Rest ist dem immerwährenden Verbesserungspotential geschuldet. Respekt und Dank an die Organisatoren!

Ausführlicher Bericht zum Lauf und dem Drumherum gibt es in den nächsten Tagen. Erste Eindrücke gibt´s im Best of vom Sportograf, Wilhelmi, münz, flickr und natürlich bei Brooks. Presseberichte u. a. in der Rhein-Zeitung und auf Volksfreund. Im Laufe der Woche eigenes Bildmaterial, inklusive memorabler und bewegter Bilder aus dem Feld: Dank der GoPro2 gibt´s einige spekakuläre Szenen und Zusammenschnitte zu sehen…

Wo geht´s lang beim StrongmanRun?

Out now: Der Streckenverlauf auf dem Nürburgring. Klick = PDF:


Die Teilnehmer erwarten nicht nur rund 19 Kilometer Distanz, sondern auch die folgenden Hindernisse. Erste Einschätzung: Klasse Kurs, der wie erhofft auch „richtig“ über den Ring führt. Die Anordnung der Hindernisse bringt ZUERST Nässe, dann Dreck – das dürfte für schön schmutzige StrongMen sorgen. Mein Ziel: Finish in unter 03:30 Stunden. Continue reading

Ausblick auf 2011

Gute Vorsätze reloaded: Hier der sportliche Programmführer 2011, mit den schon fixen und wesentlichen Wettkämpfen des nächsten Jahres. Alle Leckerbissen in chronologischer Reihenfolge, aber ohne Anspruch auf Vollständigkeit – denn überlegenswert bleiben so putzige Warm-Upper und Cool-Downer wie  Zoo– und Rennbahncrosslauf. Konkret: Continue reading