Landessportbund NRW und Krankenkassen vereinbaren enge Zusammenarbeit in der Prävention

Bewegung, Ernährung und Entspannung sind die drei Säulen für eine gesunde Lebensführung in unserer Zeit. Jeder Interessierte sollte in seinem Wohnumfeld ein passendes Angebot erschwinglich und leicht zugänglich vorfinden. Diesem Anspruch haben sich Sportvereine mit ihren Qualitätssiegel-Angeboten verpflichtet. Für die Krankenkassen sind sie wichtige Partner, um ihren gesetzlichen Präventionsauftrag umzusetzen.

Daher haben jetzt der Landessportbund NRW und fünf große Krankenkassen (AOK Rheinland/Hamburg, BARMER GEK, DAK-Gesundheit, IKK classic, KKH Kaufmännische Krankenkasse und BKK Landesverband NORDWEST) jetzt eine Vereinbarung für eine landesweit einheitliche und koordinierte Zusammenarbeit geschlossen.


Mehr Präventionsangebote in der Nachbarschaft
Auf der Grundlage der neuenVereinbarung bezuschussen diese Krankenkassen die Teilnahme ihrer Versicherten an Vereinsangeboten, die neben dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, dem „PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB“ oder dem Prädikat „Gesund und fit im Wasser“ über das zusätzliche Signet „Geprüft durch Qualitätszirkel NRW“ verfügen.

Die Zusammenarbeit von Krankenkassen und Sportvereinen in der Prävention besteht seit vielen Jahren, wobei durch diese Vereinbarung die Partner noch näher zusammenrücken. Das Verfahren zur Bezuschussung der Teilnahme wurde wesentlich vereinfacht, so dass die Arbeit der Sportvereine und der Krankenkassen erleichtert wird – unserer Meinung nach ein Gewinn für alle Beteiligten“, betont Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW.

Die Qualitätssicherung der Gesundheitssportangebote liegt in der gemeinsamen Verantwortung von Landessportbund NRW und der Landesturnverbände. Demnächst verdeutlicht das zusätzliche Signet „Geprüft durch Qualitätszirkel NRW“ auf der Urkunde, ob die jeweilige Krankenkasse das Qualitätssiegel-Angebot unbürokratisch bezuschusst.

Bestes Beispiel für ein umfassendes Präventionsangebot ist die BERGISCHE Krankenkasse im Bergischen Land, die je Kunde und Jahr alleine 500,00 Euro für zertifizierte Gesundheitskurse erstattet, und im Rahmen ihrer Kooperation mit dem Deutschen Turnerbund bereits das Qualitätssiegel anerkennt. Entsprechend signierte Kurse finden Interessenten beispielsweise (integriert) in ihrer Onlinedatenbanken easy! oder (direkt) beim DTB. Auf Basis der Eingabe von Postleitzahl und Umkreissuche sind hier schnell ausgezeichnete Kurse in Wohnortnähe gefunden.

Bewegung ist unverzichtbar für eine gesunde Lebensführung. In NRW halten Sportvereine ca. 6.000 Gesundheitssportangebote mit einem Qualitätssiegel vor. Die Nachfrage steigt kontinuierlich.

Auch die Partner unter den Krankenkassen sind überzeugt: „Diese Vereibarung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung und verwaltungsökonomischen Umsetzung. Sie ist zugleich die Grundlage für ein echtes Netzwerk zwischen Sportvereinen und Krankenkassen vor Ort und wird auch weit über Nordrhein-Westfalen hinaus viel Beachtung finden.

Über den Landessportbund NRW
Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. (LSB NRW) mit Sitz in Duisburg ist die Dachorganisation des organisierten und gemeinwohlorientierten Sports in Nordrhein-Westfalen. Derzeit zählen 62 Sportfachverbände sowie 54 Stadt- und Kreissportbünde zu seinen Mitgliedsorganisationen. Der LSB NRW gehört als einer von 16 Landessportbünden in Deutschland dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) an.

(Visited 164 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.