Test: „Nike Pro Ultimate…

…Tight Short Sleeve Crew“. Sorry, dieser Name passt in keine Überschrift. Vor dem letzten Halbmarathon erwähnte ich dieses Teil, ohne es schlussletztlich gekauft zu haben. Knapp 40 Euro sind bei aller Liebe, Form und Funktion dann doch irgendwo (für mich) zu viel. Doch jetzt ist Sommerschlussverkauf, und dieser Tage prangte auf dem Preisschild eine rote „25“, da durfte es mit. Die Packung von außen entsprechend wertig, lümmelt sich das Shirt drinnen relativ lässig. Das Material besteht aus 71% Polyester, 16% Nylon und 13% Spandex,riecht ein wenig plastilin, fühlt sich etwas künstlich an (eben keine Baumwolle), und die feine „Rippung“ der Oberfläche hinterlässt beim Darüberstreichen eine raue Anmutung auf den Fingerkuppen. Es ist sehr leicht und schmiegt sich ausgesprochen gut an. Mit 110 Gramm ist es jedoch nicht viel leichter als „normale“ Laufshirts (in meiner Größe sonst ca. 135 Gramm).Mit nähtefreier Konstruktion und engem Sitz ist der Tragekomfort sehr passabel und die Bewegungsfreiheit groß – nichts flattert oder stört. Das leichte Material, getauft „Dry-Fit“, führt Schweiß sehr gut ab, der „Stoff“ ist durch zahlreiche kleinste Öffnungen micropferforierte Meshes sehr „atmungsaktiv“. Nach einem kurzen Ausprobierlauf bei Sonnenschein sind Schweissflecken – am Bauch (vgl. Foto) – aber doch zu sehen. Die hintere Partie erinnert an einen Rückenprotektor, ist aber keine reine Zierde, sondern leistet durch die Öffnungen sehr gute Arbeit bei der Kühlung. Besonders gefallen kann die Länge des Shirts, es reicht bis über die Ausläufer der Hüftknochen und hat am vorderen, unteren Ende einen silbrig schimmernden Sticker mit Nike-Logo.

Summa summarum eine schöne Abwechslung in der (mittlerweile) Battalion von Laufshirts, die doch allesamt weit geschnitten sind und im Look uibiquitär. Black ist außerdem beautiful und ein bisschen Schick kann beim Sport nicht schaden. Beim Kauf sollte man auf die gewünschte Farbe achten, da es die Modelle auch alle in mausgrau gibt. Apropos Modelle, die im gleichen Look erhältliche Laufhose von Nike (vermutlich „Nike Pro Ultimate Tigh Short SHORTS Crew“) habe ich mir fürs nächste Mal aufgehoben: die war noch nicht reduziert und mit ebenfalls knapp 40 Euro einfach noch kein Schnapper.

Nike Pro Ultimate Tight Short Sleeve Crew

Nike Pro Ultimate Tight Short Sleeve Crew

(Visited 17 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.